Hof und Familie

Eingebettet in die reizvolle Landschaft des westlichen Niederrheins liegt der Maashof in ruhiger Lage im Ortsteil Uedemerfeld am Rande der Gemeinde Uedem. Die landwirtschaftlich geprägte Umgebung lädt ein zu ausgedehnten Ausritten in das nur wenige Reitminuten entfernte mehr als 400 ha umfassende Naturschutzgebiet „Uedemer Hochwald“.


Erstmals 1733 urkundlich erwähnt befindet sich der Maashof seit 1957 im Familienbesitz. Zunächst als landwirtschaftlicher Mischbetrieb geführt, wurde die Bewirtschaftung 1986 auf Putenhaltung umgestellt. Bis dahin standen ausschließlich eigene Pferde auf dem Hof, die früher zunächst nur zur Feldarbeit eingesetzt wurden und später für den Turniersport gehalten wurden.
Mit Übernahme des elterlichen Hofes durch den jetzigen Betriebsleiter, entwickelte sich eine stetig steigende Nachfrage an Einstallboxen, so dass sich die Pensionspferdehaltung mittlerweile als zweites Standbein etabliert hat.
Wahrung des Erworbenen und eine ständige Verbesserung der Qualität der Anlage sind seitdem ein großes Anliegen des staatlich geprüften Landwirts. So wurden in den letzten Jahren unter anderem ein zweiter großer Außenreitplatz, eine Führanlage, ein Longierzirkel und eine moderne, luftige Reithalle gebaut.
Mit großem Engagement wird zudem ständig an der Optimierung der Haltungsbedingungen für die Pferde gefeilt. So wurden z.B. zusätzliche trockene Weiden, weitere Paddocks, und ein Waschplatz errichtet. Stroh, Heu, Heusilage und Gerste werden in Eigenregie produziert, so dass damit ein direkter Einfluss auf die Qualität der im Stall verwendeten Einstreu und des Futters besteht. Alle Pferde werden in regelmäßigen Abständen entwurmt.
Heute sind zwischen 30 und 40 Pferden auf dem Maashof zu Hause.